Für die FOSBOS Schwandorf ist der 22.02.2022 nicht nur zahlenmäßig ein ganz besonderes Datum, sondern auch wegen des Schülers Nathan Unold aus der F13U. Nathan erreichte nämlich in seiner Seminararbeit zum Rahmenthema „Was wäre wenn…?“ beim Regionalwettbewerb Jugend forscht den herausragenden 2. Platz im Bereich Biologie.

Nathan hat sich dabei mit einem Thema beschäftigt, das nicht nur alle Menschen, sondern jedes Lebewesen dieses Planten betrifft: „Was wäre, wenn man das Altern verhindern könnte?“ lautete demnach völlig logisch die Frage, mit der sich der Schüler aus der F13U näher beschäftigt hat. Während der Seminarphase und besonders im Zuge seiner schriftlichen Ausarbeitung, welche eben dann bei Jugend forscht der Bewertung unterzogen wurde, beschäftigte sich Nathan nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch, also experimentell, mit dem Alterungsprozess. Kernthemen sind dabei die Ursachen des biologischen Alterns, wie die Veränderung des Epigenoms oder die Verkürzung der Telomere, aber auch Methoden zum Verzögern oder zur Umkehrung des Alterungsprozesses. Soviel kann dabei vorweg verraten werden: Kalorienrestriktion und ein gesunder Lebensstil wirken sich sehr positiv auf den Alterungsprozess aus, was Nathan in seiner sehr gelungenen Arbeit deutlich herausstellt. Der Schüler schließt seine schriftliche Ausarbeitung des Seminarthemas dann mittels eines sehr reflektierten Blicks auf die Auswirkungen eines verlängerten Lebens auf die Menschen als Individuen und auf die Gesellschaft im Ganzen ab. Neben dem fachlichen Hintergrund spielen aber auch zwei praktische Experimente, welche die theoretischen Grundlagen aufarbeiten sollen,  eine zentrale Rolle. Mit Hilfe eines eigenen Bienenvolkes hat Nathan die Veränderung der Lebensspanne durch neue soziale Aufgaben und soziale Strukturen beobachtet. Des Weiteren hat er mit Fliegenlarven die Auswirkung einer veränderten Umgebungstemperatur auf die Entwicklungsdauer der Larven untersucht. Dabei blieb es aber nicht nur bei Beobachtungen. Stattdessen baute Nathan zur besseren Einsicht eigene Bienenkästen mit Glas und spezielle Aufbewahrungsbehälter für die Fliegenlarven, was alles in Eigenregie vonstatten ging.

Wir freuen uns sehr mit Nathan, gratulieren ihm im Namen der gesamten Schulfamilie ganz herzlich zu diesem herausragenden Ergebnis und wünschen ihm vor allem weiterhin viel Erfolg auf seinem Lebensweg.

Autorin: Daniela Dietz

Termine

Anmeldung

Aktuelles