Wisst ihr, was Finnland, Dänemark, Island, die Schweiz, Holland, Luxemburg, Schweden, Norwegen, Israel und Neuseeland gemein haben? Nein?  – Sie alle sind in den Top 10 des Weltglücksberichts 2022. Dieser wird jährlich von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in den USA auf der Grundlage internationaler Umfragen erstellt und zeigt die Skandinavier als echte Experten im Glücklichsein. Wer jetzt wissen will, wie das geht und dennoch nicht gleich in nördliche Gefilde auswandern möchte, kann einfach in der Aula vorbeischauen.

Schülerinnen und Schüler verschiedener Jahrgangsstufen haben sich in den vergangenen Wochen in den Fächern Deutsch und Ethik in vielfältiger Weise mit dem oft strapazierten und dennoch wenig fassbaren Begriff des Glücks auseinandergesetzt: sei es durch die Lektüre des Romans „Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück“, in dem sich ein Psychiater, ausgelöst durch die Krisen seiner Patienten und Patientinnen, auf Weltreise begibt, um zu erkunden, was genau die Menschen auf verschiedenen Kontinenten aufblühen lässt, durch die eingehende Beschäftigung mit der Lehre verschiedener Philosophen und Mediziner wie Aristoteles, Abraham Maslow oder Viktor E. Frankl, durch das Erstellen eines eigenen Podcasts oder durch einen visuellen Zugang mithilfe persönlicher Glücksschnipsel, festgehalten in Polaroids.

Was dabei herausgekommen ist, könnt ihr euch nun in der Aula anschauen und wenn ihr dann das leise Glück immer noch nicht in euch spürt, dann scannt einfach einen der weiterführenden QR-Codes. – Oder bucht für den Sommer doch noch einen kleinen Urlaub in Finnland!

Julia Fath und Stephanie Banspach

Termine

Anmeldung

Aktuelles